Landeshauptstädter eine Nummer zu groß

5. November 2017

KAV-Youngster verlieren in Magdeburg

Mit 4:25 kassieren die KAV II-Ringer eine deutliche Niederlage gegen eine nahezu in Bestbesetzung stehende Magdeburger Riege.

In einer sehr niveauvollen Abendveranstaltung ließ der Gastgeber keinen Zweifel über den späteren Sieger aufkommen.

Nur Marcus Breitschuh schultert seinen Kontrahenten in der 75kg-Klasse und steuerte die einzigen Mannschaftspunkte bei.

Gute Kämpfe lieferten Christian Borgwardt, Khalil Osso und Assad Sheke, die über die volle Zeit gingen und relativ knapp verloren. Unser angeschlagener 130kg-Mann, Shamdin Ahmed, konnte nicht richtig ins Geschehen eingreifen, stellte sich dankenswerterweise trotzdem in den Dienst der Mannschaft.

Betrachtet man den mit 17,3 Jahren mit Abstand jüngsten Altersdurchschnitt unserer Truppe in der gesamten Ligastaffel, findet man einen Hauptgrund für die nach außen deutlich erscheinenden Niederlagen. Die Trainer beharren aber auf den steten Einsatz genau dieser Jugendlichen, um für die Zukunft hoffentlich den ein oder anderen mit höheren Aufgaben betrauen zu können. Dazu dienen auch und vor allem solche Auseinandersetzungen, so schmerzhaft sie auch seien mögen.

Am nächsten Wochenende (11.11.) steht der letzte Rückrundenkampf in heimischer Halle an (17 Uhr). Gast ist die erstarkte Kampfgemeinschaft aus Apolda und Sömmerda.

Einzelergebnisse unter liga-db.de/sachsen-anhalt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.