Mitteldeutsche Meisterschaften der Jugend C und D

27. Juni 2018

Am vergangenen Samstag war der KAV Mansfelder Land Ausrichter der diesjährigen Mitteldeutschen Meisterschaften der Jugend C und D im Freistil. 190 junge Athleten aus 44 Vereinen aus vielen Teilen Deutschlands nahmen an den bestens organisierten Meisterschaften in der Lutherstadt teil. Die Sportler der Altersklassen D und C aus den Bundesländern Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Berlin, Hessen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Bayern und Sachsen-Anhalt kämpften in vielen Gewichtsklassen auf sehr hohem Niveau und boten hochklassigen Ringkampfsport.

Für den KAV war in der mit 22 Teilnehmer zahlenmäßig am stärksten besetzten GK bis 38 kg der Jugend C Franz Achtenberg am Start. Trotz guter Ansätze musste er Niederlagen gegen Paul Altmann aus Halle und den Thüringer Konstantin Wunderlich aus Zella-Mehlis hinnehmen und belegte am Ende nur Platz 20. Insgesamt mussten 330 Kämpfe auf den 5 Ringermatten in der Glück-Auf-Sporthalle absolviert werden, ehe die Sieger feststanden.

Ganz herzlich möchte sich der KAV bei der Sparkasse Mansfeld-Südharz und der Wohnungsbaugesellschaft der Lutherstadt Eisleben bedanken, die bei dieser Meisterschaft die Schirmherrschaft übernommen haben. Frau Jutta Fischer, Oberbürgermeisterin der Lutherstadt Eisleben, Norbert Born, Präsident des LRV Sachsen-Anhalt, Herr Marc Reichardt, Geschäftsführer der Wobau Eisleben, Herr Ronny Strebe von der Sparkasse MSH und der KAV-Präsident Lutz Haring führten dann nach dem Wettkampg-Verlauf gegen 15.00 Uhr die Siegerehrung durch. Neben den Urkunden und Medaillen erhielten die Mitteldeutschen Meister ein kleines Ehrengeschenk, welches Herr Dr. Raudenkolb von der Glückauf-Apotheke extra dafür sponserte.

Der KAV möchte sich auch beim Geschäftsführer des KSB Mansfeld-Südharz Alexander Viehmann für die logistische Unterstützung bedanken. Ganz herzlichen Dank auch den zahlreichen Helfern, allen Unterstützern, Eltern und Mitstreitern, ohne die solch eine Durchführung einer Meisterschaft in dieser Größenordnung gar nicht möglich gewesen wäre. Nach dem gemeinsamen Abbau in der Glück-Auf-Halle durch die Sportler, Trainer und Helfer des KAV wurde dieser Wettkampftag mit einem Grillfest, gemeinsamen WM-Fussball-Schauen und Lagerfeuer in der Ringerhalle erfolgreich beendet.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.